TÜV-Zertifikat für die Datensicherheit der neuen MultiCash Generation

Der TÜV Saarland hat die moderne Sicherheitsarchitektur der MultiCash E-Banking Software im Rahmen einer intensiven Prüfung zertifiziert und mit einem Siegel für seine hohe Datensicherheit ausgezeichnet.

Mit Abschluss des mehrmonatigen Prüfungsprozesses bescheinigt der TÜV Saarland dem „MultiCash Application Framework 4.0“ durch das vergebene Siegel eine sichere Datenhaltung, einen verschlüsselten Datenaustausch, einen sicheren Datenzugriff und eine revisionssichere Protokollierung.

Das Thema IT-Sicherheit gewinnt nicht nur in Kreditinstituten, sondern auch bei Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Software-Lösungen zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs und des Cash Managements stehen dabei besonders im Fokus und müssen sowohl auf Anwender- als auch auf Systemebene den höchsten technischen und regulatorischen Anforderungen gerecht werden, um potentielle Schadensfälle zu verhindern.

Unter der von Unternehmen genutzten Software nehmen Electronic Banking-Anwendungen eine besonders sensible Stellung ein, da mit ihnen die Zahlungsströme gesteuert werden. Bei Schadensfällen kann die Zahlungsunfähigkeit drohen und damit das gesamte Unternehmen in Gefahr geraten. Daher verlangen immer mehr Unternehmen neben einer intuitiven Bedienung und einer breiten Funktionsvielfalt nach einer Software-Lösung, die maximale Sicherheit gewährleistet und Missbrauch verhindert.

Electronic Banking-Lösungen von Omikron erfüllen die höchsten Anforderungen in puncto Sicherheit. Auf Daten- sowie auf Applikationsebene werden stets die modernsten Technologien und Bedienkonzepte zur Sicherstellung der Datensicherheit umgesetzt. Nach der abgeschlossenen Entwicklung der neuen MultiCash Generation wurde dies nun auch im Rahmen eines freiwilligen Prüfungsprozesses durch eine unabhängige und renommierte Stelle bestätigt und ausgezeichnet.

Der TÜV Saarland e.V. ist unter anderem auf die Überprüfung von Software-Komponenten hinsichtlich der IT-Sicherheit spezialisiert und damit unter den deutschen „Technischen Überwachungsvereinen“ (TÜV) die erste Anlaufstelle für eine fundierte Softwareanalyse in Bezug auf Datensicherheit. Im Auftrag von Omikron wurde das MultiCash Application Framework 4.0 einer intensiven Prüfung unterzogen. Die IT-Sicherheitsexperten nahmen die Haltung, den Austausch sowie den Zugriff auf Daten genauestens unter die Lupe. Darüber hinaus wurde die hinreichende Protokollierung aller relevanten Ereignisse sowie Änderung von Stamm- und Bewegungsdaten für die interne Revision und den externen Wirtschaftsprüfer im Detail evaluiert.

Im MultiCash Application Framework 4.0 sind sämtliche Daten stets mit modernsten Verschlüsselungstechnologien geschützt. Dies trifft nicht nur auf die Speicherung im System, sondern auch auf den Austausch von Daten mit angebundenen Dritt-Systemen zu. Damit wird allen Angriffsversuchen „von außen“ ein Riegel vorgeschoben.

Eine Gefahr, dass die Zahlungsströme von Unternehmen manipuliert werden, geht potentiell aber auch von den eigenen Mitarbeitern aus. Umfassende Möglichkeiten in der Berechtigungssteuerung sowie feingranulare und betragsabhängige Unterschrifts- und Freigabekonzepte verhindern Schadensfälle, die durch eigene Mitarbeiter verursacht werden könnten. Jeder Nutzer erhält nur Zugriff auf die Daten und Funktionen, die für die tägliche Arbeit benötigt werden. Durch aktivierbare Freigabeschritte werden bei Bedarf nur Aufträge und Vorgänge ausgelöst, die im 4 (oder mehr)-Augen-Prinzip kontrolliert wurden. Außerdem werden alle Ereignisse und die Aktionen der Anwender detailliert protokolliert.

Das neue MultiCash Application Framework 4.0 kommt zunächst in der neuen MultiCash Generation zum Einsatz, stellt aber auch die technologische Basis für zukünftige Entwicklungen im Omikron Produktportfolio dar. So werden auch die zukünftigen Versionen von MultiCash Transfer, der Omikron Kommunikations-Plattform bis hin zu den Online Banking-Lösungen das TÜV-Siegel tragen.